Drei tolle Tage in Schöneck

Vom 30. Mai bis 1. Juni 2022 fuhren wir, die Klassen 7a und 7b auf Klassenfahrt. Am Montagmorgen versammelten wir uns gegen 8.00 Uhr am unteren Bahnhof Zeulenroda. Dann fuhren wir mit dem Zug nach Mehlteuer und stiegen dort in den Zug nach Schöneck um. Nach etwa einer Stunde Fahrt kamen wir an der Jugendherberge an und hatten nun etwas Zeit, das Gelände zu erkunden. Bevor wir unsere Zimmer bezogen, besuchten wir das Erlebnisbad. Dies war mit zwei Becken, davon eines mit Wellenbad, zwei Rutschen  und einem Whirlpool ausgestattet und bot jede Menge Spaß. Zurück in der Jugendherberge bezogen wir schnell unsere Zimmer und machten uns auf den Weg zum Kletterwald. Nach einer kurzen Einweisung wurden uns die Klettergurte angelegt und dann ging es endlich los. Die unterschiedlichen Level waren herausfordernd, aber dennoch zu meistern. Den ersten Tag ließen wir mit einem gemütlichen Grillabend ausklingen.

Der zweite Tag begann mit einem ausgewogenen Frühstück und dem Packen eines Lunchpaketes für den bevorstehenden Ausflug. Dieser führte uns in zwei Gruppen zur Vogtland-Arena Klingenthal. Dort bekamen wir eine lehrreiche Führung. Um die Skisprunganlage und die Aussichtskapsel besser besichtigen zu können, fuhren wir mit der Erlebnisbahn "WieLi" den Berg hinauf und betrachteten den fantastischen Ausblick.

Anschließend ging es durch den Wald zur Sommerrodelbahn. Die erste Gruppe meisterte die Wanderung ohne Probleme und Umwege.  Bei der zweiten Gruppe gab es ein paar Orientierungsschwierigkeiten. Doch auch sie schaffte es, wenn auch etwas verspätet, zur Sommerrodelbahn, welche sich in einem wundervollen Waldgebiet befand. 

Zurück zur Jugendherberge fuhren wir mit einem ziemlich überfüllten Bus. Nach einem leckeren Abendessen trafen wir uns mit den anderen Herbergsgästen zur Disco. Wir durften uns Lieder aussuchen, tanzten gut gelaunt und hatten jede Menge Spaß. Außerdem hieß es noch Koffer packen, denn unser Abreisetag stand leider bevor.

Am dritten und letzten Tag reinigten wir unsere Zimmer und unternahmen noch eine kleine Wanderung, bevor wir uns zum Bahnhof begaben. Nach dem Umstieg in Mehlteuer war der Zug sehr überfüllt. Viele bekamen keinen Sitzplatz. In Zeulenroda wurden wir schon von unseren Eltern erwartet. Wir verabschiedeten uns und eine tolle, interessante und erlebnisreiche Klassenfahrt ging zu Ende.

Wir danken Frau Werner und Frau Kögler für die schöne Klassenfahrt.

Helen Kebsch, Amy Brückner, Amy Schindler, Adia Kirsch aus der Klasse 7a