Brotexkursion

Wir lieben ihn - den Duft frisch gebackenen Brotes oder die knusprige, vielleicht noch warme Semmel am Morgen. Doch woher kommt sie eigentlich? Wie entsteht unser Brot? Diesen Fragen ging die Klasse 7a am 13.09.2022, unserem ersten Exkursionstag im neuen Schuljahr, nach.

Unser Ziel war die Bäckerei "Scherf" in Könitz/Unterwellenborn, die wir nach 45 Minuten Busfahrt erreichten. Frau Schnur begrüßte uns herzlich, aber bevor wir mit dem Rundgang starten konnten, mussten wir uns hygienetauglich einkleiden mit Haarnetz, Kittel und Schuhüberwürfen und schon konnte es losgehen. Unsere erste Etappe war ein Raum, in dem Zutaten für Brot und Brötchen gelagert werden (z.B. auch Saaten wie Leinsamen, Kürbiskerne) und verschiedene Sauerteigansätze in riesigen Bottichen ruhen. Sauerteig benötigt man als Treibmittel für das zukünftige Brot, damit später das Innere ("Krume") schön locker und fluffig ist.
In der darauffolgenden Halle sahen wir dann, wie in wieder riesigen Rührbottichen verschiedene helle und dunkle Teige geknetet werden. Diese Teige werden später in Maschinen zu Brötchen geschnitten und mit Saaten bestreut. Große Knethaken, automatische Waagen, Förderbänder, rollbare Teigbottiche oder Öfen, in die die Brötchen hineingefahren werden, nehmen viel körperliche Arbeit ab, dennoch braucht es Menschen, die alles überwachen.
Wir sahen den Auslieferungsbereich, wo nachts ab 1.30 Uhr !!! die LKWs für den Transport der leckeren Backwaren beladen werden. Auch hier begannen wir wieder mit dem Warenlager. Helle und dunkle Streusel, Erdbeer-Rhabarberbelag und noch viele andere Kuchenzutaten konnten wir bestaunen, ebenso wie Blätterteig verarbeitet oder Biskuitteig hergestellt und in Backformen gefüllt wurde.
Am Ende der Führung gab es für uns alle einen Krapfen. Die meisten von uns genossen noch ein kühlendes Getränk (es war schon sehr warm im Produktionsbereich!) und ein belegtes Brötchen im angrenzenden Café, bevor es mit dem Bus wieder zur Schule ging.

Vielen Dank an die Bäckerei "Scherf" dafür, dass wir einen Blick hinter die Kulissen werfen durften. Wir hätten nicht geglaubt, dass die Herstellung von Brot & Co. mit so viel Mühe und Arbeit verbunden ist. Danke ebenfalls an unsere Busfahrer, die uns, die uns pünktlich und sicher nach Könitz und zurück fuhren und danke an Frau Sippel, unsere Klassenlehrerin, für die Organisation. Die Klasse 7a

Neueste Beiträge

Weihnachten steht vor der Tür

weiterlesen

Brotexkursion

weiterlesen

Die Jahrgangsbesten der Klassen 5-9

weiterlesen

Ehrgeiz, Spaß und Zusammenhalt

weiterlesen

Von Burgern und Bürgersteigen

weiterlesen

+++HERE WE GO+++HERE WE GO+++

weiterlesen

Aktuelle Informationen

  • 01.02.2023 - Informationsbrief für die zukünftigen 5. Klassen SJ 22/23

    Die Einladungen zum Tag der offenen Tür werden zu gegebener Zeit seperat über die Grundschulen verteilt.

  • 20.01.2023 - Antrag auf eine Schülermonatskarte für das Schuljahr 23/24

    Der Antrag ist gültig für folgende Schüler und Schülerinnen: - Neuaufnahmen der kommenden Klassen 5 SJ 23/24 - alle Schüler und Schülerinnen der Klassen 5- 9 (SJ 22/23) für das SJ 23/24 - Bitte Abgabetermin (auf Antrag) und Bedingungen (s.09.05.22) beachten. - Abgabe in der Schulverwaltung unserer Schule oder per Briefkasteneinwurf

  • 12.09.2022 - Förderverein Beitrittserklärung

  • 12.09.2022 - Förderverein Änderung

  • 12.09.2022 - Satzung Förderverein 07.07.2021

  • 07.07.2022 - Antrag Essenservice

  • 07.07.2022 - Antrag Schließfach XXL

    Antrag bitte direkt an die Schließfachfirma senden.

  • 07.07.2022 - Antrag Schließfach

    Antrag bitte direkt an die Schließfachfirma senden.

  • 09.05.2022 - Bedingungen für den Erwerb einer Schülermonatskarte

  • 09.05.2022 - Antrag auf eine Schülermonatskarte für das Schuljahr 22/23

    Der Antrag ist gültig für folgende Schüler und Schülerinnen der Klassenstufen 5 - 10 Schuljahr 2022/2023:

    - Neuaufnahmen aktuelles SJ

  • 31.03.2022 - Formular Antrag auf Beurlaubung

    Wichtig für Befreiung wegen Vorstellungsgesprächen bei zukünftigen Ausbildungsbetrieben, evtl. Befreiung vor oder nach den Ferien usw.

    Auch unter folgendem Link abrufbar:

    https://schulamt.thueringen.de/ost/schulamt/formulare

Friedrich August Solle

Eine bekannte Persönlichkeit der Stadt Zeulenroda-Triebes.

Mehr...

Friedrich August Solle

Eine bekannte Persönlichkeit der Stadt Zeulenroda-Triebes.

Friedrich Solle wurde als Sohn eines Töpfermeisters am 2. Februar 1807 in Dorndorf bei Jena geboren. 1835 hatte er das hiesige Kantorat übernommen, er war gleichzeitig als Knabenlehrer angestellt. Mit Dr. Johann Stemler gründete Friedrich Solle die hiesige Stadtlesegesellschaft. 1847 führte er das Knabenturnen ein und war Mitbegründer des Turnvereins Zeulenroda.

Seine größten Verdienste aber lagen auf dem Gebiet der Musik. So hatte Solle viel Kirchenmusik komponiert, die bald über die Grenze seines Wirkungskreises hinaus Bekanntheitsgrad erlangte. In ganz Deutschland wurde Solles Name durch seine in sieben Heften erschiene "Violinschule" bekannt.

Friedrich Solle hatte die Stadtmusik, die Kirchenmusik und den Gesangsverein, der später seinen Namen trug, in einer Hand vereint . Am 24. September 1876 konnte er sein 50jähriges Dienstjubiläum als Lehrer feiern. Aus diesem Anlass bekam Solle die die Ehrenbürgerwürde der Stadt Zeulenroda verliehen. Am 5. Dezember 1884 starb Friedrich Solle.

Erasmus+

ist das EU-Programm zur Förderung von allgemeiner und beruflicher Bildung, Jugend und Sport in Europa.

Mehr...

Erasmus+ ermöglicht Europäerinnen und Europäern, im Ausland zu lernen, zu studieren, sich weiterzubilden, Berufserfahrung zu sammeln oder Freiwilligenarbeit zu leisten. Erasmus+ läuft bis 2020 und wird jetzt fortgesetzt. Die EU-Kommission hat den Aufruf zur Akkreditierung für das Nachfolgeprogramm von Erasmus+ ab 2021 veröffentlicht.

Zur Website Pädagogischer Austauschdienst Kultusminister Konferenz

Unser Leitbild

Chronik

Wie sich die Schule im Laufe der Jahre entwickelt hat.

Anzeigen

Chronik

1962/01 - Beginn der Bauarbeiten 01.01.1962
14.12.1962 - Richtfest 14.12.1962
31.08.1963 - Übergabe der Schule durch den Bürgermeister 31.08.1963
02.09.1963 - Schulbeginn für 786 Kinder und 37 Lehrer 02.09.1963
1964/02 - Übergabe und Inbetriebnahme des Hortes 01.02.1964
1965/66 - Bereits 920 Schüler werden in 31 Klassen von 45 Lehrern unterrichtet und die Betreuung im Hort wird durch 9 Hortnerinnen abgesichert 01.04.1965
03.10.1969 - Die "Neue Oberschule" erhält den Namen "Hubert-Westhoff-Oberschule" 03.10.1969
01.09.1990 - Übergangsjahr mit der Entwicklung eines neuen Schulkonzepts 01.09.1990
07.11.1990 - Beschluss der Stadtverordnetenversammlung zur Umbenennung in "Friedrich-Solle-Schule" 07.11.1990
1991/08 - Teilung 01.08.1991
20.04.1993 - Gründung des Fördervereins Staatliche Regelschule 20.04.1993
1995/96 - Bau, Gründung und Inbetriebnahme der Friedrich-Reimann-Grundschule, Zusammenlegung mit der Friedrich-Solle-Grundschule am neuen Schulstandort 01.06.1995
2013/09 - Festwoche zum 50-jährigen Schuljubiläum "Hubert-Westhoff-Oberschule"/Staatliche Regelschule "Friedrich Solle" 01.09.2013
2015 - Verleihung des Namenszusatzes 01.06.2015
2018 - Dauerhafte Verleihung des Namenszusatzes 01.06.2018
Schuljahr 2018/19 - Zusammenlegung der Rötlein-Regelschule mit der Solle-Regelschule 11.08.2018

Haben Sie Fragen?

Kontaktieren Sie uns

Adresse

Friedrich-Solle-Regelschule
Giengener Str. 18, 07937 Zeulenroda-Triebes

036628 82783
sekretariat@friedrich-solle-schule.de
Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.